Novedad bibliográficaInfoling 10.47 (2014)

Título: Kontrastive Phraseologie Deutsch-Spanisch [Fraseología contrastiva alemán-español]
Año de publicación: 2014
Lugar de edición: Tübingen (Alemania)
Editorial: Stauffenburg (Edition Julius Groos)
Descripción

Der vorliegende Band befasst sich auf erhellende Weise mit bislang kaum erforschten Aspekten der deutsch-spanischen Phraseologie und bedeutet somit einen wichti­gen Schritt in der allgemeinen kontrastiven deutsch-spanischen Sprachforschung. Hauptanliegen des Sammelbands ist die Beschreibung der Semantik deutscher und spanischer Phraseologismen, wobei sich das Augenmerk der Untersuchungen auf semantische Phänomene wie z. B. Litotes, Synonymie, sowie auf die Wechselbeziehun­gen zwischen Metapher und Metonymie richtet. Vor dem Hintergrund der kognitiven Linguistik wird des Weiteren auf Idiome aus den Zieldomänen ‚Krankheit‘ und ‚Reden‘, und aus der Quelldomäne‚ die fünf Sinne des Menschen eingegangen, aus deren interlingualen Vergleich sich interessante Konvergenzen und Divergenzen in der Konzeptualisierung der außersprachlichen Wirklichkeit durch Idiome feststellen lassen. Spezifische Phrasemtypen wie expressive Routineformeln (z. B. diejenigen mit der Bedeutung ‚Zustimmung‘ wie Das kann man wohl laut sagen / ¡Y que lo digas!), pronominale Phraseologismen (z. B. keine Menschenseele / ni un alma), phraseologische Diskursmarker mit dem Verb sagen / decir (z. B. genauer gesagt / mejor dicho) und Kollokationen (z. B. Hilfe leisten / prestar ayuda) im Deutschen und Spanischen bilden den Untersuchungsgegenstand einer weiteren Sektion des Bandes, in der darüber hinaus der Prosodie der Idiome aus fremdsprachlicher Perspektive sowie der Frage der interlingualen Äquivalenz auf der System- und der Textebene nachgegangen wird.

Temática: Lexicografía, Lexicología, Pragmática, Semántica, Traducción

Índice

Carmen Mellado Blanco. Überblick über die kontrastive deutsch-spanische Phraseologieforschung. Eine kurze Einführung

Aina Torrent. La figura de la lítotes en los sistemas fraseológicos del español y del alemán desde el punto de vista de la traductología

Idalete Dias. Die idiomatische Synonymie und die sprechaktrestringierten Idiome. Eine kontrastive Untersuchung: Deutsch-Portugiesisch-Spanisch

Nely Iglesias Iglesias & M. Carmen Losada Aldrey. "Mir dröhnt der Kopf!": GERÄUSCH als Krankheitsmetapher

Inés Olza. Sobre los límites entre metáfora y metonimia en la motivación de las unidades fraseológicas, con ejemplos del español y el alemán

Carmen Mellado Blanco. Das idiomatische Unterbegriffsfeld 'viel reden' im Deutschen und im Spanischen

Sabine Geck. Phraseologie der Sinne

M.ª Luisa Schilling Rodríguez. "Wem sagst du das!" – "¡Si lo sabré yo!": Fórmulas rutinarias alemanas y españolas que expresan asentimiento

Laura Amigot Castillo. "Was weiß ICH!": El componente prosódico en las fórmulas rutinarias expresivas del alemán. Un análisis a partir de muestras orales

Macià Riutort Riutort. Phraseologische Einheiten in der Ausspracheschulung des Deutschen aus der DaF-Perspektive in Spanien

Herbert J. Holzinger. Kollokationen im Deutschen und im Spanischen

Esteban T. Montoro del Arco & Carsten Sinner. Pronominale Phraseolexeme: Beschreibung und kontrastive Analyse Spanisch-Deutsch

Ferran Robles i Sabater. Las locuciones marcadoras de reformulación en alemán y español

Dmitrij Dobrolvol'skij. Idiome in der Übersetzung und im zweisprachigen Wörterbuch


Colección: Sprachkontraste und Sprachbewusstsein, 1
Págs.: 212
ISBN-13: 9783872768827
Precio: 39,80 EUR

Remitente: Carmen Mellado Blanco
Institución: Universidad de Santiago de Compostela
Correo-e: <c.melladoantispamusc.es>
Fecha: 16 de octubre de 2014

Información publicada en Infoling: http://www.infoling.org/informacion/NB1041.html



Con la ayuda de:
Editorial Arco Libros

© Infoling 1996-2019. Reservados todos los derechos.
ISSN: 1576-3404
Logo image by Hay Kranen / CC-BY