Novedad bibliográficaInfoling 11.37 (2017)

Título:Die Lukasevangelien auf Caló [Los Evangelios de Lucas en caló]
Subtítulo:Die Ursachen ihrer Sprachinterferenz und der Anteil des Spanischen [Las causas de la interferencia lingüística y la contribución del español]
Autor/a:Dietze, Markus
Año de publicación:2017
Lugar de edición:Alemania
Editorial:AV Akademikerverlag
DescripciónDas Buch behandelt die beiden von George Borrow angefertigten Übersetzungsversionen des Lukasevangeliums auf Caló, die 1837 und 1872 veröffentlicht wurden.

Der erste Teil geht der Frage nach der Entstehung sowohl der beiden Schriften als auch des authentischen Calós im Spanien der 1830er Jahre nach. Dafür werden die Geschichte der Gitanos, Borrows Biographie sowie seine Sprachkenntnisse untersucht und die Aufsätze namhafter Autoren über die Entstehung des Calós herangezogen.

Der zweite Teil ist einerseits eine Anleitung, um das Caló für Hispanisten lesbar zu machen, und prüft andererseits, ob und wie die Aussage zutrifft, dass Borrows Purifizierungsbestrebungen in der zweiten Übersetzungsversion ein Caló schufen, das einen wesentlich geringeren Anteil an spanischer Sprache als in der ersten Version hat. Das Buch liefert einen ersten detaillierten linguistischen Vergleich eines Teiles der beiden Versionen und stellt das Caló der Evangelien in einem sehr umfassenden Kontext vor, wodurch sich eine Vernetzung linguistischer, kulturwissenschaftlicher und literaturwissenschaftlich interessanter Aspekte ergibt.
Temática:Lenguas indígenas o de fuerte tradición oral y/o transmisión comunitaria, Traducción
ÍndiceÍndice de Romanistik: https://romanistik.de/pub/3841-Die_Lukas...

o. Vorwort & Danksagung
i. Einleitung
i.i. Begriffsbestimmung
i.ii. Zielsetzung der Arbeit

Teil I: Die Ursachen der Sprachinterferenz in den Lukasevangelien

I.1. Die Geschichte der Gitanos bis ins 19. Jahrhundert
I.1.1. Die prähispanische Phase
I.1.2. Die erste Phase von 1425 bis 1499
I.1.3. Die zweite Phase von 1499 bis 1783
I.1.4. Die dritte Phase im 19. Jahrhundert

I.2. Die Genese des Calós bis ins 19. Jahrhundert
I.2.1. Denkmäler des Calós vor den Evangelien
I.2.2. Die Debatte um die Genese des Calós
I.2.2.1. Caló versus Pidgin-/Kreolsprachen: Boretzky (1985) und Romero Yantorno
I.2.2.2. Code-Switching, Pogadisierung, Geheimsprachen und Language Intertwining: Bakker & van der Voort (1991)
I.2.2.3. Archaismen, kryptische Formationen, andalusische Merkmale und unabhängige Lexikentwicklung: Bakker (1995)
I.2.2.4. Das katalonische Romaní als Indiz für die zeitliche Einordnung: Boretzky (1992)
I.2.2.5. Das Caló als Alltagssprache und im Vergleich mit anderen Romaní-Dialekten: Boretzky (1998)
I.2.2.6. Von der Alltagssprache zum geheimsprachlichen Vokabular: Bakker (1998)
I.2.2.7. Zusammenfassung der Debatte

I.3. George Henry Borrow
I.3.1. Kurzbiographie
I.3.2. Borrows Romaní-, Spanisch- und Caló-Kenntnisse

Teil II: Der Anteil des Spanischen in den Lukasevangelien

II.1. Texterschließung für Hispanisten
II.1.1. Wörterbücher
II.1.2. Grammatik
II.1.2.1. Caló-Deklinationssuffixe
II.1.2.2. Caló-Hilfsverben
II.1.3. Textausschnitte
II.1.3.1. Textausschnitt 1: Titelseiten und Vorworte Borrows
II.1.3.2. Textausschnitt 2: Lukas 15, 1 – 4

II.2. Wortartenspezifische Analyse des Anteils des Spanischen
II.2.1. Vorgehen
II.2.2. Auswertung

II.3. Schluss

Anhänge

Anhang 1: Vergleich des Anteils des Spanischen in Lukas 1 – 8, 25 der Lukasevangelien auf Caló von 1837 und 1872 in wortartenspezifischen, systematisierten und kommentierten Wortfrequenzlisten
A.1. Flektierbare Wortarten
A.1.1. Die Artikel
A.1.2. Die Substantive
A.1.3. Die Eigennamen
A.1.4. Die Pronomina
A.1.4.1. Die Personal- und Reflexivpronomina
A.1.4.2. Die Demonstrativpronomina
A.1.4.3. Die Possesivpronomina
A.1.4.4. Die Relativpronomina
A.1.4.5. Die Indefinitpronomina
A.1.5. Die Adjektiva
A.1.6. Die Verba
A.1.7. Die Numeralia
A.2. Unflektierbare Wortarten
A.2.1. Die Adverbien
A.2.2. Die Präpositionen
A.2.3. Die Interrogativa
A.2.4. Die Konjunktionen
A.2.5. Die Interjektionen

Anhang 2: Paralleltexte Lukas 1 – 8, 25: Borrows Übersetzungsversionen auf Caló von 1837 und 1872 und die Übersetzung auf Spanisch von Felipe Scío de San Miguel

Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Quellenverzeichnis
ColecciónRomanische Sprachwissenschaft / Literaturwissenschaft
Págs.:384
ISBN-13:9783639867237
Precio: 54,90 EUR
Remitente:Infoling
Correo-e: <infolinginfoling.org>
Fecha de publicación en Infoling:12 de noviembre de 2017

Novedades bibliográficas: desde 2010